Search for:
blackjack regeln gambleguys de

Wie spielt man Blackjack – Die Blackjack Regeln?

Das Spiel Blackjack ist im Englischen auch unter dem Namen 21 bekannt. Die Blackjack Regeln sind einfach, das Spiel ist ziemlich spannend und bietet die Möglichkeit, eine gute Blackjack Strategie zu entwickeln, wenn man sich dafür auch die Zeit lässt. Wer das Spiel beherrscht, und gut lesen kann, hat sogar gelegentlich die Chance, zu gewinnen. Allerdings sind die Quoten auch für den Gelegenheitsspieler, der vernünftig spielt, geringer, was Blackjack zu einem der interessantesten Casinospiele für Spieler aus Deutschland macht.

Die Beliebtheit des Klassikers Blackjack geht schon lange zurück, und seine Wurzeln reichen bis in die 60er Jahre des 18. Jahrhunderts in Frankreich zurück, wo es bereits den Namen Vingt-et-Un, französisch für 21, trug. Blackjack ist heute ein der wichtigsten Kartenspiele in einem Online Casino und wird auch fast überall zur Verfügung gestellt. Dabei ist auch anzumerken, dass es mittlerweile zahlreiche Versionen von Blackjack Regeln gibt und daß dieses Spiel und dessen Regeln leicht variieren können.

In der Casino-Version des Spiels fungiert das Haus als Dealer und Spieler gesellen sich zum Tisch und setzen sich hin, während der Geber stehen bleibt. Dabei ist Letzterer für sämtliche Abläufe des Spiels zuständig, und zwar sowohl für das Mischen und Austeilen der Karten als auch für die Abwicklung aller Einsätze. Wenn man aber von zu Hause spielt, gibt es die Möglichkeit für alle Spieler, den Geber zu spielen und somit mit einer “wechselnden Bank” zu spielen.

blackjack regeln bildschirmfoto

Die Karten beim Blackjack – Die Blackjack Regeln

Normalerweise wird ein Kartenspiel mit 52 Karten verwendet, aber in den meisten Casinos werden mehrere Kartendecks zusammengemischt. Am beliebtesten ist das Spiel mit sechs Kartendecks, was 312 Karten entspricht. Die Karten werden nicht ausgeteilt, sondern am unteren Ende des Decks platziert, um anzuzeigen, wann die Karten neu gemischt werden müssen.

Bei der Verwendung von vier oder mehr Decks werden die Karten aus einem sogenannten Schuh ausgegeben. Es handelt sich dabei um ein Kästchen, aus dem der Geber eine Karte nach der anderen verdeckt entnehmen kann, ohne ein oder mehrere Kartenpakete in der Hand zu halten. Wenn es um die Werte der einzelnen Karten geht, gilt Folgendes: Jeder Spieler entscheidet selbst, ob ein Ass 1 oder 11 Punkte wert ist. Karten mit Bild haben einen Wert von 10 und jede andere Karte den Wert, die auf der Karte steht.

Die Besten Blackjack Casinos – Februar 2023

No casinos match your current filters
Nº1 Ice
Willkommensbonus Bis zu 1500 € + 270 Freispiele 18+ / AGBs gelten
Top Stakes
Willkommensbonus 150 % bis zu 500 € + 50 Freispiele 18+ / AGBs gelten
Hot Slotwolf
Willkommensbonus Bis zu 3000 € + 200 Freispiele 18+ / AGBs gelten
4 Wazamba
Willkommensbonus 100 % bis zu 500 € + 200 Freispiele 18+ / AGBs gelten
5 Locowin
Willkommensbonus Bis zu 1.850 € + 500 Freispiele 18+ / AGBs gelten
6 Rant
Willkommensbonus Bonus 100 % bis zu 1000 € 18+ / AGBs gelten
7 Wild Fortune
Willkommensbonus Bis zu 300 € + 100 Freispielen 18+ / AGBs gelten
8 Bizzo
Willkommensbonus Bis zu €500 + 150 Freispiele 18+ / AGBs gelten
9 King Billy
Willkommensbonus Bis zu 2500 Euro + 250 Freispiele 18+ / AGBs gelten
10 Flaming
Willkommensbonus 100 % bis zu 1000 € Mit Cashback 18+ / AGBs gelten

Das Ziel beim Blackjack

Das Ziel im Spiel liegt darin, den Dealer zu schlagen. Dies kann man erreichen, wenn Folgendes geschieht: Zunächst muss man einen höheren Handwert als der Geber ziehen. Weiter, wenn der Dealer einen Handwert zieht, der über 21 hinausgeht. Schließlich, wenn man mit den ersten beiden Karten einen Handwert von 21 zieht, während der Dealer keinen solchen besitzt.

Man verliert gegen den Dealer in folgenden Fällen: Wenn der Wert der eigenen Hand 21 übersteigt oder wenn die Hand des Dealers am Ende einer Runde einen höheren Wert als die eigene hat. Zu beachten ist auch, dass die Hände der anderen Spieler am Tisch, falls es weitere Mitspieler gibt, nichts mit dem Gewinnen des Blackjack-Spiels zu tun haben, so wie es bei Pokerspielen der Fall ist. Im Grunde genommen spielt man nur gegen den Dealer.

Blackjack Regeln – Der Wetteinsatz beim Blackjack:

Vor Beginn des Spiels platziert jeder Spieler einen Einsatz in Form von Chips vor sich in dem dafür vorgesehenen Bereich. Für die Einsätze werden Mindest- und Höchstgrenzen festgelegt.

Blackjack Regeln – Das Mischen und Schneiden:

Der Geber mischt Teile des Spiels gründlich, bis alle Karten miteinander vermischt sind. Der Dealer bestimmt in der Regel dann einen der Spieler, der den Kartenstapel teilt, und die Plastikeinlagekarte wird so platziert, dass die letzten etwa 60 bis 75 Karten des Decks nicht verwendet werden. Im Falle, dass nicht alle Karten bis zum Ende des Spiels verteilt werden, ist es dann schwieriger die Karten zu zählen und somit das Spiel zu lesen.

Blackjack Regeln – Das Austeilen

Nachdem alle Spieler ihre Einsätze getätigt haben, gibt der Geber jedem Spieler im Uhrzeigersinn eine offene Karte und dann sich selbst eine offene Karte. Danach erhält jeder Spieler eine weitere offene Karte, aber der Geber nimmt die zweite Karte verdeckt. Somit erhält jeder Spieler außer dem Geber zwei offene Karten, und der Geber bekommt eine offene und eine verdeckte Karte.

Hier ist anzumerken, dass bei einigen Varianten des Blackjacks, die mit einem einzigen Kartenspiel gespielt werden, die Karten verdeckt ausgeteilt werden und die Spieler sie halten dürfen. Mehrheitlich werden bei Blackjack jedoch die Karten der Spieler offen ausgeteilt, mit der Auflage, dass kein Spieler eine Karte anfassen darf.

Wer hat wann ein Blackjack?

Hat ein Spieler als erste zwei Karten, ein Ass und eine Bildkarte bzw. eine Zehn, so dass er mit diesen zwei Karten 21 Punkte erreicht, handelt es sich um einen sogenannten “Natural” bzw. einen “Blackjack”. Sollte ein Spieler dies erfahren, und der Geber nicht, zahlt der Dealer dem Spieler sofort das Anderthalbfache seines Einsatzes aus.

Wenn der Geber ein “Blackjack” hat, kassiert er sofort die Einsätze aller Spieler, die kein “Blackjack” haben, allerdings ohne einen zusätzlichen Betrag. Wenn der Dealer und ein anderer Spieler beide ein Blackjack haben, ist der Einsatz dieses Spielers ein Unentschieden und der Spieler nimmt seine Einsätze zurück.

Handelt es sich bei der aufgedeckten Karte des Gebers um eine Zehn oder ein Ass, schaut er auf seine verdeckte Karte, um zu sehen, ob die beiden Karten ein Blackjack bilden. Ist die offene Karte keine Zehn oder ein Ass, schauen sich die Spieler die verdeckte Karte erst an, wenn der Geber an der Reihe ist zu spielen.

Blackjack Regeln – Das Spiel

Derjenige, der zuerst an der Reihe ist, muss sich entscheiden, ob er keine weitere Karte verlangt, oder ob er dies tut, um näher an 21 heranzukommen oder sogar genau 21 zu erreichen. So kann ein Spieler auf den beiden Karten stehen bleiben, die ihm ursprünglich ausgeteilt worden sind, oder er kann den Geber um weitere Karten bitten.

Dies kann so lange fortgeführt werden, bis er sich entscheidet, auf der Gesamtsumme zu bleiben, und zwar wenn sie 21 oder weniger beträgt. Dabei kann es sich auch zu einem sogenannten “Bust” entwicklen, wenn man über 21 liegt. In diesem Fall verliert der Spieler und der Dealer kassiert den Einsatz.

Der Dealer bedient dann den nächsten Spieler zu seiner Linken auf die gleiche Art und Weise. Die Verbindung eines Asses mit einer anderen Karte als einer Zehn wird als sogenanntes “Soft-Hand” bezeichnet, da der Spieler das Ass als 1 oder 11 bewerten kann und entweder Karten ziehen kann oder nicht. Wenn das Ziehen zu einem Bust-Blatt führt, weil das Ass als 11 gezählt wird, zählt dann der Spieler das Ass einfach als eine 1 und spielt weiter.

Blackjack Dealer Regeln – Das Spiel des Gebers

Sobald der Dealer alle Spieler bedient hat, wird die verdeckte Karte des Dealers aufgedeckt. Wenn die Summe 17 oder mehr beträgt, muss er stehen bleiben. Liegt die Summe bei 16 oder darunter, muss er eine Karte nehmen. Der Geber muss so lange Karten nehmen, bis die Gesamtsumme 17 oder mehr ergibt, dann muss der Geber stehen bleiben. Wenn der Geber ein Ass hat und dieses als 11 gezählt wird, so dass die Gesamtsumme 17 oder mehr (aber nicht mehr als 21) beträgt, muss der Geber das Ass als 11 zählen und stehen bleiben. Die Entscheidungen des Kartengebers erfolgen also bei allen Spielen automatisch, während der Spieler immer die Möglichkeit hat, eine oder mehrere Karten zu nehmen.

Blackjack Regeln – Das Anzeigen von Spielzügen

Wenn ein Spieler an der Reihe ist, kann er “Hit” sagen oder eine Karte verlangen, indem er mit einem oder zwei Fingern auf dem Tisch eine Bewegung zu sich selbst hin macht. Er kann auch mit der Hand zu sich selbst winken. Wenn der Spieler beschließt, aufzuhören, kann er “Aufhören” oder “Nicht mehr” sagen, oder er kann diese Absicht anzeigen, indem er seine Hand zur Seite und mit der Handfläche nach unten knapp über den Tisch bewegt.

Blackjack Regeln – Das Aufteilen von Paaren

Hat ein Spieler zwei Karten mit demselben Wert, z. B. zwei Buben, kann er diese als zwei getrennte Blätter behandeln, wenn er an der Reihe ist. Der Betrag des ursprünglichen Einsatzes wird dann auf eine der Karten gesetzt, und der gleiche Betrag muss als Einsatz auf die andere Karte gesetzt werden. Der Spieler spielt zuerst das Blatt zu seiner Linken, indem er ein oder mehrere Male steht oder schlägt; erst dann wird das Blatt zu seiner Rechten gespielt. Die beiden Blätter werden also getrennt voneinander behandelt, und der Dealer rechnet mit jedem für sich ab. Bei einem Paar Asse erhält der Spieler eine Karte für jedes Ass und darf nicht noch einmal ziehen.

Blackjack Regeln – Die Begleichung

Sobald ein Einsatz bezahlt und eingezogen wurde, wird er nicht mehr zurückgegeben. Ein entscheidender Vorteil für den Geber besteht also darin, dass der Spieler zuerst aussteigt. Wenn der Spieler verliert, hat er seinen Einsatz bereits verloren, auch wenn der Dealer ebenfalls verliert. Wenn der Geber über 21 geht, zahlt der Geber jedem Spieler, der stehen geblieben ist, den Betrag seines Einsatzes aus. Bleibt der Dealer bei 21 oder weniger stehen, zahlt der Dealer den Einsatz jedes Spielers, der eine höhere Summe und nicht mehr als 21 hat, und kassiert den Einsatz jedes Spielers, der eine niedrigere Summe hat.

Blackjack Regeln – Das Neumischen

Nachdem der Einsatz jedes Spielers abgewickelt wurde, sammelt der Geber die Karten des jeweiligen Spielers ein und legt sie offen seitlich an ein L-förmiges Schild. Der Geber gibt weiter Karten aus dem Schuh, bis er zur Plastikeinsatzkarte kommt, die anzeigt, dass es Zeit ist, neu zu mischen. Ist diese Spielrunde beendet, mischt der Geber alle Karten, bereitet sie für den Schnitt vor, legt die Karten in den Schuh und setzt das Spiel fort.

Was sind die Grundregeln bei den Blackjack Regeln?

Bei den Blackjack Regeln hat man gesehen, dass diese von Casino zu Casino variieren können. Alles in allem gelten aber auch Grundregeln, die meistens greifen. Blackjack wird in der Regel an einem Tisch mit 2 bis 7 Spielern gespielt, wobei ein bis acht Decks mit 52 Karten verwendet werden.

Alle Zahlenkarten von 2 bis 10 zählen den angegebenen Wert. Die Bildkarten mit dem Buben, der Dame und dem König zählen 10 Punkte und das Ass kann entweder als 1 oder 11 gewertet werden. Das perfekte Blatt besteht aus einem Ass und einer 10, einem Buben, einer Dame oder einem König und wird als “Blackjack” bezeichnet.

Am Anfang jeder Runde platzieren alle Spieler ihre Einsätze auf ihren jeweiligen Plätzen. Nachdem die Einsätze getätigt wurden, erhalten alle Spieler zwei Karten, die offen vor ihren jeweiligen Sitzplätzen liegen. Der Dealer erhält zwei Karten, eine offen und eine verdeckt. Jeder Spieler, der links vom Geber beginnt, erhält die Möglichkeit, weitere Karten zu ziehen.

Die Spieler können entweder “Hit” oder “Stand” sagen. Beim Ersteren bekommt der Spieler eine zusätzliche Karte, wenn er “Stand” ruft dann werden keine weiteren Karten erteilt. Der Spieler kann so oft “Hit” rufen, wie er möchte, muss aber darauf achten, dass er nicht 21 überschreitet. Wenn Letzteres passiert, dann verliert der Spieler seinen Einsatz. Nachdem jeder Spieler gespielt hat, ist der Dealer an der Reihe.

Wenn die Hand des Dealers 21 übersteigt, gewinnen sofort alle Spieler, die nicht 21 übersteigen. Dabei wird ihr Einsatz mit einem entsprechenden Betrag aus der Bank des Dealers ausgezahlt. Wenn der Geber ein gutes Blatt erzielt, werden die Karten zusammengezählt und das Blatt eines jeden Spielers mit dem des Gebers verglichen. Hat der Spieler mehr Punkte als der Geber, gewinnt er. Bei einem Gleichstand mit dem Dealer wird der ursprüngliche Einsatz an den Spieler zurückerstattet. Andernfalls verliert der Spieler seinen Einsatz.

Ist Blackjack leicht zu erlernen?

Jeder Spieler, der mit Blackjack Spaß haben will, sollte die Grundregeln kennen und das Spiel gut verstehen. Wenn beides gut gelingt, ist Blackjack recht einfach zu erlernen. Um mehr zu üben, kann man einige der besten Online Casino Deutschland mit Blackjack wie :

Dann ist es sogar möglich, dass man fortgeschrittene Blackjack Regeln lernt und noch mehr Geld bei entsprechenden Turnieren gewinnen kann.

Ist es schwierig, Blackjack zu spielen?

Man kann also schon sagen, dass es recht einfach ist, Blackjack zu spielen und die Blackjack Regeln zu erlernen. Dieses Spiel kann mit mindestens zwei Spielern gespielt werden. Es gibt einen Dealer, der das Kartenspiel an die Teilnehmer verteilt. Die Spieler müssen mit ihren Karten einen Wert von 21 erreichen, jedoch nicht überschreiten. Wenn sie nicht genau 21 sind, müssen sie eine Punktzahl erreichen, die der 21 am nächsten kommt. Man kann dieses Spiel in einem der besten Online-Casinos ausprobieren. Dieses findet man in der Regel im Bereich der klassischen Karten- und Tischspiele.

Kann ich beim Blackjack online echtes Geld gewinnen?

Diese Frage kann man definitiv bejahen, wenn man online Blackjack um echtes Geld spielen will. In allen der besten und lizenzierten Online Casinos Deutschlands kann man Einzahlungen mit diversen Zahlungsmethoden leisten, und zwar in der Regel bereits ab 10 € und dabei um echtes Geld spielen.

Diese Vorgänge können dabei mit Kreditkarten, E-Wallets, Kryptowährungen und Banküberweisungen durchgeführt werden. Zwar ist es auch möglich, zunächst mit Spielgeld das Spiel auszuprobieren, bevor man um echtes Geld spielt.

Wenn man dann mit echtem Geld spielen will, muss man aber auch darauf achten, dass man sich bei einem sicheren Portal befindet. Alle bereits erwähnten Online Casinos dieses Leitfadens sind für die Annahme von Wetten lizenziert und werden von unabhängigen EU-Behörden auf Fairness und Datensicherheit geprüft.

Kann ich Blackjack online zum Spaß spielen?

Diese Frage kann man ebenfalls mit Ja beantworten, wenn man nur zum Spaß und ohne Geld spielen will. So ist es möglich, alle beliebten Blackjack-Spiele mit Spielgeld zu genießen, ohne dass eine Anmeldung erforderlich ist, vorausgesetzt, man kennt die Blackjack Regeln gut genug.

Das kostenlose Spielen von Online-Blackjack hilft dabei auch einem auch, die eigene Strategie zu entwickeln, ohne dass man dafür sein eigenes Geld riskiert. Sobald man mit dem Spiel vertraut ist, kann man dann auch viel Spaß beim Blackjack mit echtem Geld in einem der besten Online Casinos Deutschlands erleben. Dann sieht es in der Regel so aus, wenn man Online Blackjack zum Spaß spielen will.

Man braucht zunächst sich nicht einmal bei einer Casino-Website anzumelden. Man braucht nur seine bevorzugte kostenlose Blackjack-Variante auszuwählen und zu warten, bis das Spiel beginnt. Bei einem herkömmlichen Blackjack-Spiel bekommt sowohl der Spieler als auch der Geber jeweils zwei Karten.

Das Ziel ist es, den Geber zu schlagen, indem man einen Wert erreicht, der so nah wie möglich an 21 liegt, aber nicht darüber. Dies hängt vom Wert der Karten ab und die Bildkarten haben einen Wert von 10, und Asse können entweder einen oder 11 wert sein. Dann muss man entscheiden, ob man eine weitere Karte zieht oder ob man bei den Karten bleibt, die man hat.

Dabei muss man bedenken, dass man bei mehr als 21 Punkten einen sogenannten “Bust” macht und damit das Spiel sofort verliert. Man findet heraus, ob man selbst oder der Geber die bessere Punktzahl hatte, wenn die Karten des Gebers aufgedeckt werden. Wenn man die gleiche Punktzahl wie der Dealer hat, spricht man von einem “Push”, und man erhält bei diesem Unentschieden seinen Einsatz zurück. Weiter kann man spielen oder aufhören und ein anderes Spiel wählen. Das Schöne daran, Blackjack online zum Spaß zu spielen, ist, dass man in jedem Fall kein Geld verlieren und nur eine Menge lernen kann.

Welches sind die besten Blackjack-Casinos?

Um die besten Online-Casinos mit Blackjack zu wählen, ist es sehr wichtig, die folgenden Kriterien zu überprüfen, bevor man sich entscheidet, denn alle diese Aspekte sind wichtig, um die besten Blackjack Casinos herauszufinden. Dabei müssen diese Spielplattformen über eine gute Auswahl an Spielen verfügen und darunter sicherlich über ein Top-Portfolio an klassischen Tisch- und Kartenspielen. So hat man dann auch die Möglichkeit, unterschiedliche Varianten und Versionen des Spiels Blackjack zu finden.

In diesem Zusammenhang kann man sich für ein Portal entscheiden, das die besten Live Blackjack Casinos und die Spiele mit dem höchsten RTP anbietet. Ferner lohnt es sich, ein neues Online-Blackjack-Casino mit einer guten Anzahl an Zahlungsoptionen zu wählen. Das bedeutet dann in der Regel, dass viele Spieler dort mit ihren Lieblingsmethoden antreten können, was wiederum dafür spricht, dass der Anbieter über gute Mittel verfügt, sodass man dort auch ordentlich absahnen kann.

Darüber hinaus ist es wichtig, sich über gute Bonus-Aktionen bei den jeweiligen Online Casinos im Vorfeld zu informieren, denn das Kleingedruckte ist sehr wichtig und die Blackjack Casinos, die kleine Boni mit tollen Umsatzbedingungen anbieten, werden oft vergessen. So muss man sich also ebenso bei den Blackjack-spezifischen Promotionen, Reload-Bonussen, Turnieren und mehr umsehen.

Schließlich sind sowohl Kundendienst als auch Reputation wichtig. Denn am Ende ist ein Online-Blackjack-Casino nur so gut wie die Art und Weise, wie es mit seinen Spielern umgeht. So sollte man sich auf jeden Fall für eine Plattform entscheiden, die den besten Ruf bei den Spielern aus Deutschland genießt und einem die Möglichkeit bietet, Probleme oder Fragen schnell und professionell zu lösen. Wenn man dies alles beachten kann, findet man in der Regel die beste Adresse, um Blackjack mit viel Spaß und durchaus auch mit vielen potenziellen Top-Gewinnen spielen zu können.

Beim Casino Vulkan Vegas Blackjack spielen!

  • Mit Kundensupport rund um die Uhr
  • Mit Top Live-Bereich
  • Mit riesiger Auswahl an Spielanbietern

JETZT SPIELEN

Schreibe einen Kommentar

Inhaltsverzeichnis
Wir haben Cookies auf Ihrem Computer abgelegt, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren